0800 6000 999
Service-Rufnummer:
Icon Telefon
Akademie
Wirtschaftsmediator/in (HFU)

Intensivstudium Verhandlungsmanagement mit

Prüfung zum Wirtschaftsmediator/in (HFU)

Mit der Ausbildung zum Wirtschaftsmediator erlangen Sie wertvolles Know-how zur Konfliktklärung. Setzen Sie bei Ihrer Ausbildung auf kompetente Partner:

Was ist Wirtschaftsmediation?

Mediation ist eine etablierte Methode zur Konfliktbeilegung. In einem freiwilligen Verfahren unterstützt ein neutraler Vermittler, der Mediator, die Konfliktparteien bei der aktiven Lösungsfindung. Der Mediator ist dabei weder entscheidungsbefugt, noch fällt er ein Urteil oder gibt ein Ergebnis vor. Vielmehr bietet er durch den Rahmen der Mediation den Parteien die Möglichkeit, selbst ein Lösungsergebnis zu erreichen.
Das gemeinsame Ergebnis wird in einer Abschlussvereinbarung festgehalten. Diese vertragliche Basis bildet die neue Grundlage für die zukünftige Beziehung der ehemaligen Konfliktparteien. Ziel einer Mediation ist es, den Konflikt dauerhaft zur Zufriedenheit aller Beteiligten außergerichtlich zu lösen.

Gründe zur Ausbildung zum Wirtschaftsmediator

  • Konflikte und -potenzial frühzeitig erkennen und Konfliktrisiko minimieren
  • Methodenkompetenz zur aktiven und nachhaltigen Lösung von Konflikten
  • Moderne Konfliktfähigkeit in der Unternehmenskultur verankern
  • Persönliche Weiterentwicklung
  • Stärkung der Führungskompetenz insbesondere bei Schnittstellenfunktionen


Melden Sie sich jetzt zum Intensivstudium an!

Frühbucherrabatt bis 31.12.2018

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung sowie einen kurzen Lebenslauf mit Angaben zur bisherigen Ausbildung und dem beruflichen Werdegang.

Zielgruppe

Zielgruppen des Intensivstudiums

Geschäftsführer/Fach- und Führungskräfte/Teamleiter, die innerbetriebliches Konfliktmanagement im Unternehmen etablieren/weiterentwickeln möchten

Rechtsanwälte/Berater, die das Beratungspotenzial erkannt haben und die Chance nutzen möchten, ihr Tätigkeitsfeld erfolgreich weiter zu entwickeln und auszubauen

Vertriebsmitarbeiter, Projektmanager, Ingenieure, die den zwischenmenschlichen Umgang mit Kollegen, Kunden und Vorgesetzten optimieren möchten

Betriebsräte, Mitarbeiter im Personalwesen, Lehrkräfte, die eine Schnittstelle zwischen Angestellten und Führungskräften darstellen

Nachwuchsführungskräfte, die zukünftig zwischen unterschiedlichen Generationen ver-mitteln und ihr Kompetenzprofil stärken möchten

Werden Sie zum Kompetenzträger im Unternehmen

Nach der erfolgreichen Ausbildung zum Mediator sind Sie prädestiniert, Aufgabenfelder im inner- und zwischenbetrieblichen Verhandlungsmanagement zu übernehmen.

Innerbetriebliche Konfliktfelder:

  • zwischen Kollegen
  • zwischen Mitarbeiter und Führungsperson
  • zwischen einzelnen Abteilungen

Zwischenbetriebliche Konfliktfelder:

  • zwischen Zulieferer und Hersteller
  • zwischen Betrieb und Kunden
  • zwischen Tochterunternehmen
  • zwischen Konzern und Tochterunternehmen


Melden Sie sich jetzt zum Intensivstudium an!

Frühbucherrabatt bis 31.12.2018

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung sowie einen kurzen Lebenslauf mit Angaben zur bisherigen Ausbildung und dem beruflichen Werdegang.

Inhalte und Methoden

Ausbildungsmethode

  • Optimale Betreuung durch maximal 16 Teilnehmer
  • Monatliche, mehrtägige Blockveranstaltungen
  • Aufteilung in Präsenz- & Selbststudium
  • Praktische Gruppenübungen und Rollenspiele zur Vertiefung
  • Workshops zum Transfer der Theorie in die Praxis

Ausbildungsinhalte

  • Einführung und Grundlagen der Mediation
  • Ablauf und Rahmenbedingungen der Wirtschaftsmediation
  • Persönliche Kompetenz, Haltung und Rollenverständnis
  • Konfliktkompetenz & Konfliktanalyse im Konfliktumfeld
  • Gesprächsführung und Kommunikationstechniken
  • Verhandlungstechniken & -kompetenz
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Mediation
  • Supervision
  • Schwerpunktworkshop Teammediation


Melden Sie sich jetzt zum Intensivstudium an!

Frühbucherrabatt bis 31.12.2018

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung sowie einen kurzen Lebenslauf mit Angaben zur bisherigen Ausbildung und dem beruflichen Werdegang.

Vorteile des Studiums

Vorteile des Kontaktstudiums bei der DWM/HFU

  • Interdisziplinäre Dozenten mit jahrelanger Erfahrung in Mediation und Wirtschaft
  • Kleingruppen, effizientes Arbeiten mit individueller Betreuung
  • Berufsbegleitendes Intensivstudium zur einfachen Vereinbarung mit dem Beruf
  • Akademischer Qualitätsanspruch und Zertifikat durch Hochschulkooperation
  • Möglichkeit zur persönlichen CAS-Zertifizierung (Certificate of Advanced Studies)
  • Kanzleipartnerschaft als bundesweite Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Mediation
  • Aktives Networking & Mentoring mit erfahrenen Mediatoren


Melden Sie sich jetzt zum Intensivstudium an!

Frühbucherrabatt bis 31.12.2018

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung sowie einen kurzen Lebenslauf mit Angaben zur bisherigen Ausbildung und dem beruflichen Werdegang.

Ausbildungspartner

Hochschule Furtwangen (HFU)

Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Hochschule Furtwangen koordiniert die HFU Akademie Angebote zur wissenschaftlichen Weiterbildung der Hochschule. Damit ist sie den Qualitätsstandards einer akademischen Einrichtung verpflichtet. Sie erfüllt für die Hochschule Furtwangen den gesetzlichen Auftrag zur wissenschaftlichen Weiterbildung. Die Kompetenz einer ganzen Hochschule steht in Form von Seminaren, Workshops und Blended-Learning-Angeboten zur Verfügung. Gemeinsam mit Partnern innerhalb und außerhalb der Hochschule unterstützt die HFU Akademie interessierte Personen bei der Realisierung ihrer Bildungs-wünsche.

Deutsche Wirtschaftsmediation (DWM)

Die „Deutsche Wirtschaftsmediation“ (DWM) ist eine Großkanzlei für außergerichtliche Streit-beilegung. Mit über 20 Partner in 15 Städten gehört sie zu den führenden Kanzleien in Deutschland. Die erfahrenen Wirtschaftsmediatoren unterstützen die gemeinsame Lösungs-findung in den verschiedensten Fachbereichen der Wirtschaft – innerbetrieblich und zwischen Unternehmen. Darüber hinaus bietet die DWM verschiedene Dienstleistungen im Bereich des Verhandlungsmanagements bei Konflikten, Schlichtung und Konfliktmanagementsystemen – als ergänzende Themen zur Wirtschaftsmediation. Das Ziel der Deutschen Wirtschaftsmediation ist es den Bereich Mediation in der Wirtschaft und in Unternehmen nachhaltig zu verankern.

Referenten

Prof. Dr. iur. Gerrit Horstmeier M.M.
Prof. Dr. Gerrit Horstmeier ist Master of Mediation und Rechtsanwalt. Er lehrt seit 2001 an der Business School der Hochschule Furtwangen. Davor war er Leiter diverser Rechtsabteilungen und unter anderem Geschäftsführer der TOTAL Mineralölvertrieb GmbH.
Dagmar Ponschab
Dagmar Ponschab ist unter anderem Wirtschaftsmediatorin IKK, BM Mediatorin und BM Ausbilderin. Seit 8 Jahren ist Sie eine der profiliertesten Ausbilderinnen in der Wirtschaftsmediation und schöpft aus ihren Erfahrungen aus 16 Jahren Führungskräftetrainerin.
Brigitte Gans
Brigitte Gans ist Mediatorin mit Zertifizierung des National Conflict Resolution Center NCRC San Diego und des Bundesverband Mediation (BM). Sie ist seit 1995 als Mediatorin im öffentlichen Bereich tätig und Partnerin des Centrum für Mediation und Moderation, München.
Sathees Sabaratnam, M.Sc., LL.M.
Sathees Sabaratnam ist Wirtschaftsmediator und geschäftsführender Partner der Deutschen Wirtschaftsmediation. Er studierte Wirtschafts-wissenschaften an den Universitäten Hohenheim und St. Gallen sowie Wirtschafts- und Steuerrecht an der Universität Bochum.
Thorsten Blaufelder, RA
Thorsten Blaufelder ist Wirtschaftsmediator und Partner der Deutschen Wirtschaftsmediation. Er ist Fachanwalt für Arbeitsrecht, systemischer Executive Coach und seit 2012 als Mediator aktiv.
Matthias Härtl, B.Sc.
Matthias Härtl ist Wirtschaftsmediator und Partner der Deutschen Wirtschaftsmediation. Er studierte Wirtschaftsmediation an der dualen Hochschule Baden-Württemberg und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth.
Steffen Buck, MBE
Steffen Buck ist Wirtschaftsmediator (DHBW) und Partner der Deutschen Wirtschaftsmediation. Als studierter Wirtschaftsingenieur stellt er eine Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik dar.

 

Kontakt

Deutsche Wirtschaftsmediation
Akademie
Keplerstraße 7
D-74072 Heilbronn
Sathees Sabaratnam
sabaratnam (at) d-wm.de

Hochschule Furtwangen University
Fakultät Wirtschaft/Faculty of Business
Jakob-Kienzle-Str. 17
D-78054 Villingen-Schwenningen
Prof. Dr. Gerrit Horstmeier
gerrit.horstmeier (at) hs-furtwangen.de


Melden Sie sich jetzt zum Intensivstudium an!

Frühbucherrabatt bis 31.12.2018

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung sowie einen kurzen Lebenslauf mit Angaben zur bisherigen Ausbildung und dem beruflichen Werdegang.

Ort und Zeiten

Ort und Zeiten

Alle Blockveranstaltungen finden an der Hochschule Furtwangen in ihrer Niederlassung in Villingen-Schwenningen statt.

Hochschule Furtwangen University
Jakob-Kienzle-Str. 17
D-78054 Villingen-Schwenningen

Blockveranstaltungen

1. & 2. Modul
11.03. – 16.03.2019
Einführung und Grundlagen der Mediation
Ablauf und Rahmenbedingungen der Wirtschaftsmediation

3. & 4. Modul
10.04. – 13.04.2019
Persönliche Kompetenz, Haltung und Rollenverständnis
Gesprächsführung und Kommunikationstechniken

5. & 6. Modul
10.05. – 11.05.2019
Recht der Mediation
Recht in der Mediation

7. & 8. Modul
27.06. – 29.06.2019
Konfliktkompetenz und -analyse
Verhandlungstechniken und -kompetenz

9. Modul & Abschlusspräsentation
18.07.2019 – 20.07.2019
Supervision und Team Mediation
Präsentation der Abschlussarbeit
Gemeinsamer Ausklang


Melden Sie sich jetzt zum Intensivstudium an!

Frühbucherrabatt bis 31.12.2018

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung sowie einen kurzen Lebenslauf mit Angaben zur bisherigen Ausbildung und dem beruflichen Werdegang.

Gebühren und Bewerbung

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beinhaltet neben den Blockveranstaltungen ebenfalls die Seminarunterlagen im Download, Seminarbegleitung sowie Prüfungskosten.

Frühbucherrabatt
Bei Buchung bis 31.12.2018
3.950,- EUR pro Person*

Normalpreis
Bei Buchung ab 01.01.2019
4.590,- EUR pro Person*

*Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Bewerbung

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Lebenslauf mit Angabe des Ausbildungsweges und beruflicher Werdegang
Lichtbild (Passbildgröße)

Maximale Teilnehmeranzahl: 16 Personen


Melden Sie sich jetzt zum Intensivstudium an!

Frühbucherrabatt bis 31.12.2018

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung sowie einen kurzen Lebenslauf mit Angaben zur bisherigen Ausbildung und dem beruflichen Werdegang.

Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Weiterbildungen der

DWM Wirtschaftsmediation GmbH

– nachfolgend DWM genannt –

Teilnehmer:
Die DWM ist eine Kanzlei für außergerichtliche Streitbelegung mit eigener Akademie, die grundsätzlich allen offen steht. Spezialisiert hat sich die DWM auf Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte.

Anmeldung:
Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung/Weiterbildung und der Annahme (automatische Anmeldebestätigung per Mail, außer es ist anderweitig in der Kursbeschreiben dargestellt) durch die DWM zustande. Mit der Anmeldung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen Vertragsbestandteil. Die Anmeldung erfolgt durch das Ausfüllen des Anmeldeformulars auf der DWM Homepage oder durch zusenden einer Anmeldung per E-Mail. Die Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge angenommen, sofern dies nicht anderweitig in der Seminarbeschreibung erläutert wird.

Bezahlung:
Der vereinbarte Preis wird mit dem auf der Rechnung genannten Datum fällig. Dieser kann nur unbar durch Überweisung auf das in der Rechnung genannte Konto beglichen werden. Die Rechnungsstellung erfolgt sofern nicht anders geregelt binnen 14 Tagen nach Anmeldung.

Ermäßigungen:
Ermäßigungen werden in der jeweiligen Kurs- und Veranstaltungsbeschreibung genannt.

Rücktritt von Veranstaltungen durch die DWM:
Die DWM kann wegen mangelnder Beteiligung, Ausfall eines Dozenten oder ähnlich schwerwiegenden Gründen vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall werden geleistete Zahlungen erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen die DWM sind ausgeschlossen. Die DWM behält sich weiter vor, kurzfristig einen Dozenten zu ersetzen.

Rücktritt von Veranstaltungen durch Teilnehmer:
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur bei schriftlicher Abmeldung (per Mail an akademie@d-wm.de) bis zum Anmeldeschluss, ca. sechs Wochen vor Weiterbildungsbeginn, die Teilnahmegebühr erstattet bzw. nicht fällig wird. Dies gilt, sofern es nicht anders in der Kursbeschreibung erwähnt wird. Bei späterer Abmeldung wird die Teilnahmegebühr zur Hälfte fällig. Wegbleiben vom Kurs stellt keinen Rücktritt dar. Wegbleiben ist nur bei ärztlichem Attest ggf. gegen Zahlung des anteiligen Kurspreises und der Bearbeitungsgebühr möglich.

Mindestteilnehmerzahl:
Jeder Kurs hat eine Mindestteilnehmerzahl. Sofern sich weniger Teilnehmer angemeldet haben, kann ein Kurs nicht stattfinden. Bei Kursen mit weniger Anmeldungen, die auf Wunsch der Teilnehmer durchgeführt werden, wird ein Preisaufschlag erhoben.

Prüfungen, Bescheinigungen:
Der Vertrag beinhaltet keinen Anspruch auf Zulassung und Ableistung einer Prüfung, sofern nicht ausdrücklich in der Kursbeschreibung erwähnt. Teilnahmebescheinigungen werden ausgestellt, wenn mindestens 80% der Kursstunden besucht wurden.

Beachtung der Hausordnung:
Mit Vertragsabschluss verpflichtet sich der Teilnehmer, die Hausordnung der jeweiligen Lehrstätte zu beachten. Der jeweilige Dozent der Lehrveranstaltung ist diesbezüglich weisungsberechtigt.

Haftung:
Die Haftung der DWM für Schäden jeglicher Art, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist auf die Fälle beschränkt, in denen der DWM Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

Leistungsumfang, Schriftform, Änderungen:
Der Umfang der Leistungen der DWM ergibt sich aus der Kursbeschreibung. Mündliche Nebenabsprachen sind nicht betroffen. Änderungen jedweder Art bedürfen der Schriftform.

Salvatorische Klausel:
Sollten Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam sein oder werden oder sollte sich in diesem Vertrag eine Lücke herausstellen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung treten, die soweit nur möglich dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrags vermutlich gewollt hätten.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:
Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Widerrufsfrist
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

DWM Wirtschaftsmediation GmbH
Keplerstr. 7
D-74072 Heilbronn
E-Mail: akademie@d-wm.de
Tel.: 07131 – 20 38 218
Fax: 07131 – 20 38 219

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.
Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besonderer Hinweis:
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Stand: Oktober 2018

"In einer volatilen Wirtschaft ist der professionelle Umgang mit Konflikten Kernbestandteil jeder Führungskompetenz."
Ihr Ansprechpartner
Sathees Sabaratnam
Geschäftsführender Partner
Telefon:
07131 - 20 38 212

E-Mail:
sabaratnam (at) d-wm.de